Wir ergänzen regelmäßig interessante Linkempfehlungen und Zitate für Sie.

Sollten Sie einen Vorschlag für eine Linkempfehlung haben, kontaktieren Sie uns bitte gern!

 

Auszug kooperierende Unternehmen & Organisationen:

 

Lieblingszitate von Siegfried Haider: 

 

Georg M. Adams:     Oft sind es gut genutzte Mußestunden, in welchen der Mensch das Tor zu seiner neuen Welt findet.
       
Volksmund:     Wem das Wasser bis zum Hals steht, sollte den Kopf nicht hängen lassen
       
Amerik. Sprichwort:     Schließe Freundschaft, wenn Du sie nicht brauchst!
       
Peter Amendt:     Wer Einblick hat, kann verstehen. Wer Durchblick hat, kann entscheiden. Wer Weitblick hat, weiß die Dinge zu lenken.
       
Jean Anouilh:     Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.
       
Aristoteles:     Die Rede ist die Kunst, Glauben zu erwecken.
       
Bibel:     Im Hafen ist ein Schiff am sichersten. Doch dafür werden Schiffe nicht gebaut.
       
Stan Billue:     Wissen ist, dass Tomate eine Frucht ist. Weisheit ist, sie nicht in einen Fruchtsalat zu geben.
       
Jackson Brown Jr.     You cannot change the wind, but you can adjust your sails!
       
Andreas Buhr,
Martin Walser:
    Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße.
       
Pearl S. Buck:     Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
       
Wilhelm Busch     Mit scharfem Blick nach Kennerweise, schau ich zunächst mal nach dem Preise. Und bei genauerer Betrachtung, steigt mit dem Preise auch die Achtung!
       
Else Buschheuer:     Glück, das sind Bruchteile von Sekunden, über ein Leben verstreut.
       
Nicolas Chamfort:     Die Fähigkeit, das Wort "Nein" auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.
       
Chinesisches Sprichwort:     Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
       
Winston Churchill:     Wer mich verletzt, bestimme ich selbst.
       
Cicero:     Wer den Tag mit Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen.
       
Ina Deter:     Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk.
       
Wayne Dyer:     When you judge another, you do not define them, you define yourself.
       
Wayne Dyer:     Doing what you love is the cornerstone of having abundance in your life.
       
Wayne Dyer:     Be miserable. Or motivate yourself. Whatever has to be done, it's always your choice.
       
Wayne Dyer:     You cannot be lonely if you like the person you're alone with.
       
Wayne Dyer:     If you change the way you look at things, the things you look at Change.
       
Albert Einstein:     Probleme kann man niemals mit der selben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
       
Friedrich Hebbel:     Es gibt Leute, die nur aus dem Grunde in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt
       
Friedrich Hebbel:     Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
       
Josiah Gilbert Holland:     Gott gibt jedem Vogel seine Nahrung, wirft sie ihm aber nicht ins Nest.
       
Victor Hugo:     Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
       
Erich Kästner:     An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern
       
Erich Kästner:     Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen!
       
Konfuzius:     Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer!
       
Karl Lagerfeld:     Nicht das, was ich erreicht habe, interessiert mich, sondern das, was noch vor mir liegt.
       
Georg Christoph Lichtenberg:     Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
       
Jochen Mariss:     Lieber auf neuen Wegen stolpern als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.
       
William Somerset Maugham:     In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man sechzig glückliche Sekunden.
       
Mercedes-Werbung:     Qualität ist, wenn der Kunde zurückkommt, nicht das Produkt.
       
Michelangelo:     Wenn Ihr wüsstet, wie hart ich arbeite, um meine Meisterschaft zu erlangen, käme mein Tun keinem Wunder mehr gleich!
       
Jean Baptiste Molière:     Am Ende des Lebens wird es die Liebe sein, nach der beurteilt wird.
       
Jean Baptiste Molière:     Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun - sondern auch für das, was wir nicht tun.
       
Michèle Morgan:     Ein Mensch kann tagelang von nichts anderem leben als von einem wunderbaren Kompliment
       
Christian Morgenstern:     Du bist nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere Dich haben wollen.
       
Walter Nenzel:     Die Welt verändert nur, wer selber anders wird.
       
Isaak Newton:     Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken.
       
N.N.     Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, darf man den Kopf nicht hängen lassen.
       
N.N.     Wer den kalten Wind nicht aushält, hat auf dem Gipfel nichts zu suchen.
       
N.N.     Die Arbeit läuft nicht davon, während Du dem Kind den Regenborgen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht!
       
N.N.     Der Weg in die Köpfe führt durch die Herzen.
       
Emil Oesch:     Zum Erfolg gibt es keinen Lift. Wir müssen die Treppe benutzen.
       
Vance Packard:     Werbung ist die Kunst, auf den Kopf zu zielen und die Brieftasche zu treffen. 
       
Josef Regla:     Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens.
       
Wilhelm Reichart aus
"swr tele-akademie"
    Wird ein (Lebens-)Zweck als sinnvoll erkannt, so gibt seine Umsetzung dem Leben einen Sinn.
       
Drupka Rimpoche:     Betrachte jede Person, der Du begegnest, als überbrächte sie Dir ein Geschenk!
       
Charlie Rivel:     Der Optimist denkt oft ebenso einseitig wie der Pessimist. Nur lebt er froher.
       
John D. Rockefeller:     Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen.
       
Philip Rosenthal:     Das Ideal eines Managers ist der Mann, der genau weiß, was er nicht kann, und der sich dafür die richtigen Leute sucht.
       
Heinz Rühmann:     Ein Optimist findet alles halb so schlimm und doppelt so gut.
       
Friedrich Schiller:     Der nichts wagt, der darf nichts hoffen.
       
Arthur Schopenhauer:     Ein neuer Gedanke wird zuerst verlacht, dann bekämpft, bis er nach längerer Zeit als selbstverständlich gilt.
       
Arthur Schopenhauer:     Gesundheit ist gewiss nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.
       
Seneca:     Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel, die wir nicht nutzen.
       
Baruch de Spinoza:     Die Idee des Meeres ist in einem Wassertropfen vereint.
       
Daniel Spitzer:     Glück ist ein Mosaikbild, zusammengesetzt aus lauter unscheinbaren kleinen Freuden.
       
Madame de Stael:     Glück und Liebe sind Wunderdinge: je mehr man gibt, desto mehr hat man.
       
John Steinbeck:     Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.
       
Kurt Tucholsky:     Die Seele jeder Ordnung ist ein großer Papierkorb.
       
Mark Twain:     Kaum verloren wir das Ziel aus den Augen, verdoppelten wir unsere Anstrengungen.
       
Mark Twain:     Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende - und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.
       
Mark Twain:     Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir.
       
Mark Twain:     Ein Mensch mit einer Idee ist so lange ein Spinner, bis seine Idee Erfolg hat.
       
Mark Twain:     Treffende Bemerkungen mögen ihre Wirkung haben, doch ist noch kein Wort je so wirkungsvoll gewesen, wie eine Kunstpause zur rechten Zeit.
       
Karl Valentin:     Die Zukunft war früher auch besser!
       
Karl Valentin:     Es ist eigenartig, dass jeden Tag gerade so viel passiert, wie in eine Zeitung passt.
       
Karl Valentin:     Heute besuch ich mich selbst, hoffentlich bin ich zuhause.
       
Voltaire:     Alles, was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.
       
Johann Wolfgang von Goethe:     Ich hatte nicht die Zeit, mich kurz zu fassen!
       
Johann Wolfgang von Goethe:     Es ist eine lächerliche Vorstellung, allen gefallen zu wollen.
       
Johann Wolfgang von Goethe:     Man merkt die Absicht, und man ist verstimmt!
       
Erasmus von Rotterdam:     Glücklich ist, wer das sein will, was er ist.
       
Oskar Wilde:     Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.