fbpx

Alles ist Marketing… ein Grundsatzgedanke zum Jahresanfang!

04. Januar 2021

Wer marketingverantwortlich ist, weiß es natürlich: ALLES, was im Unternehmen passiert, ist marketingrelevant!

Übertrieben? Nein. Letztens habe ich diesen Satz, für den ich bei meinen Kunden schon „berühmt“ bin, im Vortrag wieder im großen Kreis von Führungskräften erwähnt und anschließend wieder „kritische“ Kommentare geerntet. Meist nur von wenigen und meist von den linkshirnig getriebenen Abteilungen wie F&E, Controlling etc. Mitarbeiter, die nicht täglich den Kunden und seine Sicht im Fokus haben, sehen das naturgegeben nicht so (streng).

Aber woher speist sich „Alles ist Marketing“ vor allem:

  1. Unternehmen sind nur dazu da, Kunden zu begeistern. ALLE im Unternehmen.
  2. Um das zu erreichen, sind ALLE Mitarbeiter auf drei Pole „auszurichten“: Marke. Angebot/Service. Kunde.
  3. Angebote/Produkte/Service sind eine Leistung ALLER, auch wenn nicht alle direkt beteiligt sind.
  4. Die Leistung ALLER kann durch eine/n Minderleister/in zunichte gemacht werden.
  5. Kunden bewerten am Ende selten die Leistung eines oder weniger Mitarbeiter, sondern speichern fast immer die Marke, also ALLE, als positiv, Standard oder negativ ab.
  6. Die Innovationskraft und Dynamik eines Unternehmens wird gefordert, gefördert und getriggert von oben nach unten, wird aber von unten nach oben von ALLEN maximiert.
  7. Wenn nicht ALLE vom Erfolg eines Unternehmens partizipieren, mindestens durch regelmäßige Anerkennung und Dank, werden die Übersehenen die Bevorzugten nicht ausreichend unterstützen.

Natürlich gibt es noch weitere Gründe für diese Marketingbedeutung, vor allem das vertriebliche Ego, dass der vom Marketing/Vertrieb generierte Umsatz als Blut im Unternehmenskreislauf alles am Leben erhält und mit „Vitalstoffen“ versorgt. Dieser zählt für mich allerdings am Wenigsten.

„Alles ist Marketing“ ist für mich zu allererst ein Mindset, der über Marke, Vorleben, Führung, Weiterbildung und on-the-job-Coaching in die Köpfe aller Mitarbeiter gehört, damit eine Kultur entsteht, die Marke in jedem Touchpoint lebendig und erlebbar macht. Das funktioniert nur bedingt allein durch TQM, Prozesse, Anweisung oder gar ständige Kontrolle – die natürlich aber wichtig sind. Es wird/wirkt begeisternd, wenn es gern gelebt wird, weil es von ALLEN verstanden wurde und gefühlt wird.

Bekommen die besten Marken dieses „Alles ist Marketing“ überall und immer hin – nein, natürlich nicht. Ich kenne zumindest keine. Die Maximierung dieses Mottos ist das Ziel. Und da ist gerade im deutschsprachigen Raum viel „room for improvement“.

Was ist Ihre Meinung…? Sachliche Kommentare welcome…

Wenn Sie Unterstützung bei der Maximierung Ihrer „Alles ist Marketing“-Mindset-Umsetzung im gesamten Team benötigen, empfehle ich Ihnen unsere CoachSulting-Module. Meine Kombination aus Weiterbildungskonzeptprofi / Führungserfahrung mit Marketing-Kompetenz hat dieses pragmatische Umsetzungspaket für meine Kunden so erfolgreich werden lassen. Vereinbaren Sie gern einen unverbindlichen Gesprächstermin mit mir.

Ihr

Siegfried Haider
DER Marken-Positionierer

Speaker – Trainer – Coach – Berater – Autor
Experte für Helium-Marketing, erfolgreiche Positionierung und einfach mehr Umsatz
Damit Sie immer weniger verkaufen müssen und immer öfter gekauft werden!

Share This