Ausverkauft!-Tipp 33: Wann lehnen Sie einen Auftrag ab?

20. März 2015

TIPP AUS DEM BUCH „AUSVERKAUFT!“:

Mit Widmung zu bestellen unter www.ausverkauft-dasbuch.de

Zur Leseprobe geht es hier!

Große Unternehmen, große Markenbibel. Kleine Unternehmen, kleine Markenbibel. Soweit der letzte Blogartikel.

Wozu das ganze? Wir hatten schon gesagt, dass in großen Markenkonzernen regelmäßig Teams aus Geschäftsführung, Marketing, Verkauf usw. zusammensitzen, um Angebot, Kommunikationsmittel und Kommunikationsmaßnahmen daraufhin zu überprüfen, ob sie den Markenwert erhöhen, auf ihn einzahlen, oder ihm eher schaden könnten. Diese Prüfung beinhaltet natürlich auch und vor allem die Unternehmensziele, den Wettbewerb u.v.m. Aber kein Flyer, kein Mailing, keine Website, kein Eventprojekt wird freigegeben, wenn die Markenvorgaben nicht erfüllt sind. Keine Strategie wird verabschiedet, wenn nicht auch der Beitrag zur Markenwertsteigerung geprüft ist.

Hier gilt eben, dass dieses teils sehr aufwändige Vorgehen für Mittelständler oder Kleinunternehmer nicht eins zu eins übertragbar ist, dass aber der Grundgedanke durchaus berücksichtigt werden sollte.

Sie sind ein wendiges Sportboot und kein mächtiges Kreuzfahrtschiff? Diese Flexibilität birgt Chance und Gefahr gleichermaßen. Um nicht heute so und morgen so zu entscheiden, braucht es diesen Kompaß, nicht nur für Design, Farben, Formen, Bilder, Wörter und Sätze etc., sondern immer wieder auch für fundamentale Geschäftsentscheidungen.

Ich erhielt einmal eine Auftragsanfrage von einer Firma, die Treibladungspulver für Munition herstellt. Da kommen Sie schon ins Grübeln, ob Sie einen solchen Auftrag mit Ihren ethischen Vorstellungen und ihrer Marke vereinbaren können. Ich habe ihn abgelehnt – und es kam besseres nach.

Die kleine Markenbibel für Ihr Unternehmen gibt diesen Entscheidungskompass vor und läßt einen das gute Gewissen behalten (auch wenn die Ablehnung zu einem Geschäft immer schwierig ist). Ohne ihn werden Entscheidungen ungenau und inkonsequent. Die Markenwirkung leidet. Also nochmal der Appell: Mindestens die kleine Markenbibel machen, unbedingt. Wenn Sie dabei Unterstützung benötigen, stehen wir gern zur Verfügung.

Ihr

Siegfried Haider

Speaker – Trainer – Coach – Berater – Autor
Experte für Helium-Marketing, erfolgreiche Positionierung und einfach mehr Umsatz
Damit Sie immer weniger verkaufen müssen und immer öfter gekauft werden!

Share This