fbpx

Ausverkauft!-Tipp 5: Die geniale Denke erfolgreicher Unternehmer!

29. April 2014

TIPP AUS DEM BUCH „AUSVERKAUFT!“:

Mit Widmung zu bestellen unter www.ausverkauft-dasbuch.de

Zur Leseprobe geht es hier!

Dietrich Mateschitz, Steve Jobs, Richard Branson, Warren Buffett, Bill Gates uva…

Macht es Sinn, sich als Unternehmer an diesen Erfolgreichen zu orientieren? Ich meine nicht, sie versuchen zu kopieren (was eh nicht ginge), sondern sich das ein oder andere Beispiel zu nehmen…? Ich bin fest davon überzeugt, dass das Studieren dieser Biografien viel für den eigenen Erfolg bringt.

Nehmen wir z.B. Bill Gates, ein anfangs schüchterner Computerbesessener, der ein geniales Produkt für seine Zielgruppe entwickelte. Es ist ihm gelungen, im Lauf seiner Karriere die richtige Denke als Unternehmer und Konzernlenker rasch zu verinnerlichen.

Oder Warren Buffet: Er investierte vor einigen Jahren ein Milliardenvermögen in die Stiftung von Melinda und Bill Gates. Er überließ einen Großteil seines Vermögens dem jüngeren Gates in dem festen und unerschütterlichen Glauben und Vertrauen an ihn UND an sich und darin, dass das, was er kann und weiß sowie seine Art des Denkens ihm auch in der Zukunft großartigen Erfolg, ja wieder Milliarden versprechen wird.

In den folgenden Wochen lesen und erfahren Sie von den wesentlichen Kennzeichen, die diese Denke, die Einstellung dieser außerordentlichen Unternehmer, charakterisieren. Wir beginnen mit:

1. Branchenkenntnis:
Warren Buffet kennt seine Investmentbranche wie kein anderer. Er weiß die Regeln, hat Kontakt zu den Schlüsselpersonen, nutzt alle Informationsquellen. Er hat sich in der Branche als (der) Experte etabliert, an dem keiner vorbeikommt. Wie die eigenen und verbundenen Branchen funktionieren ist einer der wesentlichen Assets für erfolgreiche Unternehmer. Und den eigenen Ruf in dieser Branche so hoch wie möglich zu halten ebenfalls, auch wenn beim Hobeln Späne fallen und somit Kritik aus der Branche nie ausbleibt, insbesondere von Neidern.

Wie Sie die eigene Branche dauerhaft erobern? Hier einige Beispiele:

  • Erst müssen Sie richtig richtig gut, ja sogar exzellent sein. Andere magnetisch zu sich ran ziehen. Wenn das nicht funktioniert, versuchen Sie erst gar nicht, die Branche zu „erobern“ – es wird nicht funktionieren.
  • Lesen Sie alle wichtigen Branchenmagazine und suchen Sie die wichtigsten Multiplikatoren.
  • Seien Sie in den wichtigsten Offline- und Online-Foren/-Netzwerke mit dabei, diskutieren Sie aktiv mit, suchen Sie die wichtigsten einflussreichsten Akteure und bauen Sie nachhaltig Kontakt dorthin auf.
  • Führen Sie eine umfangreiche Wettbewerbsanalyse durch und beobachten Sie die wichtigsten Mitbewerber und Player (auch Lieferanten, Medien,…).
  • Gehen Sie auf die wichtigsten Branchenveranstaltungen und suchen Sie die wichtigsten Entscheider dieser Netzwerke, Messen und Events persönlich auf.
  • Suchen Sie darüber hinaus die Mitakteure mit den wichtigsten Branchen-Verteilern (Newslettern, Blogs,…) und suchen Sie den Kontakt mit werthaltigen Angeboten für Kooperationen.
  • Treten Sie auf, begeistern sie und ziehen Sie die Aufmerksamkeit anderer Multiplikatoren auf sich. Sie dürfen dabei ruhig positiv laut, provokativ, humoristisch etc. sein…

Es gibt noch viel mehr, was Sie tun können. Aber damit ist man schon sehr beschäftigt… 🙂

Welche anderen wichtigen Einstellungen und Denken noch wichtig sind für unternehmerischen und marketingbezogenen Erfolg lesen Sie bald in diesem Blog.

Ihr

Siegfried Haider

Speaker – Trainer – Coach – Berater – Autor
Experte für Helium-Marketing, erfolgreiche Positionierung und einfach mehr Umsatz
Damit Sie immer weniger verkaufen müssen und immer öfter gekauft werden!

Share This