Ausverkauft!-Tipp 61: Werbemittel: Das Magalogue!

05. Februar 2019

 

TIPP AUS DEM BUCH „AUSVERKAUFT!“:

Mit Widmung zu bestellen unter www.ausverkauft-dasbuch.de

Zur Leseprobe geht es hier!

Ein ganz besonderes Werbemittel, das sich immer mehr Beliebtheit erfreut, ist das Magalogue. Ich möchte Ihnen die Idee hier etwas näher bringen in dem Bewusstsein, dass es zu dieser Grundidee hundertfache Varianten gibt:

Es ist ein besonderes, sehr interessantes Format eines gedruckten Werbemittels, das man alternativ auch in PDF-Form bringen kann. Dieses Kunstwort besteht aus den Wörtern »Magazine« und »Catalogue«, kombiniert also redaktionelle, »werthaltige« Inhalte mit dazu passenden Produktangeboten. Jeder liest gern interessante Texte, aber nur wenige lesen gern rein werbliche Prospekte oder klassische Produktkataloge, die einem ungefragt ins Haus geflattert sind. Doch Broschüren, die auf den ersten Blick wie hochpreisige Magazine wirken und attraktive redaktionelle Inhalte bieten, werden nicht umgehend ins Altpapier entsorgt, sondern über mehrere Tage aufbewahrt und gelesen. Die Produktangebote werden als Anzeigen mit Bestellformularen gestaltet und im Magalogue »inseriert«. Sie können bei der Erstellung eines ja durchaus aufwendigen Magalogues zum einen Experten mit ihrem Wissen einbeziehen, zum anderen aber auch unabhängige Anzeigenkunden mit an den Kosten beteiligen – wenn Sie das wollen. Es gibt mittlerweile hunderte Firmen, die mit Magalogues arbeiten. Selbst „Aldi inspiriert“ fällt darunter.

Hier einige Tipps für Ihren Magalogue:

  • Die grafische Gestaltung ist wichtig, daher ist ein professioneller Grafiker eine lohnende Investition. Ihre Marke und Story sind dafür der rote Faden.
  • Die Leser sind Ihnen für echte Informationen und Hinweise, die Sie Ihnen kostenlos geben, dankbar, und das wiederum erhöht ihre Kaufbereitschaft. Ein gut gemachtes Magalogue wirft man nicht so leicht weg und Kunden kaufen oft noch Tage und Wochen nach Aussendung bzw. Überreichung.
  • Alles, was dem Leser hilft, schnell den Nutzen zu entdecken, ist gut. Verwenden Sie gute Bilder als Eyecatcher, verweisen Sie gegebenenfalls aus den Texten heraus auf spezielle Landing-Pages für Einzelprodukte, integrieren Sie kurze Zusammenfassungen mit den besten Tipps aus dem Magalogue …
  • Werbung und Anzeigen dürfen maximal zwanzig Prozent ausmachen (Richtwert).
  • Tell a story, make a point. Schreiben Sie über ein Thema, zum Beispiel über »Chancen und Gefahren von Nahrungsergänzungsmitteln«, und ordnen Sie dem Artikel am Ende einen kleinen, aber augenfälligen Produkthinweis zu, der auch eine sofortige Bestellung ermöglicht. Oder arrangieren Sie mehrere interessante Artikel so, dass sie aufeinander aufbauen und letztlich Bedarf an einem Produktangebot erzeugen. Der Leser findet dann ganz hinten eine Bestellmöglichkeit zur Deckung seines Bedarfs.
  • Arbeiten Sie zu beiderseitigem Nutzen mit einem oder mehreren renommierten Experten zusammen. Integrieren Sie einen Artikel von ihm oder ein Interview mit ihm in Ihr Magalogue und „verkaufen“ Sie ihm dieses Engagement als Pressearbeit zu seinen Gunsten – denn Sie verbreiten seine Inhalte in Ihrem Magalogue an viele potenzielle Kunden. Sonnen Sie sich in der höheren Bekanntheit dieses Experten. Sie denken, das machen die bekannten Experten nicht? Klappt aber sehr häufig. Mut haben, höflich fragen, Nutzen versprechen!
  • Arbeiten Sie mit guten Textern, die Bedarf wecken können. Wenn der Leser nach dem Lesen der Artikel nicht den Wunsch verspürt, Ihr Produkt zu testen, ist der Text nicht gut genug. Gute Texte können auf dezente Weise über Inhalte verkaufen, ohne dass der Leser das sofort registriert. Das ist das Handwerk jedes guten Texters.
  • Legen Sie einen Verkaufspreis und damit einen Wert für das Magalogue fest, vergleichbar mit einem Magazin im Kiosk. Geben Sie ihm einen Barcode, eine professionelle Titelseite. Machen Sie einfach ein gutes Magazin – und wenn Sie es dann komplett ausreizen möchten, gründen Sie einen Verlag (für Magalogue in regelmäßiger Reihe), werden Chefredakteur und Herausgeber, beantragen einen offiziellen Presseausweis und genießen die Vorteile eines Journalistendaseins mit vielen tollen Vergünstigungen und Zugängen zu Netzwerken, die Ihnen in Ihrer 4e-Ausverkauft!-Marketingstrategie wiederum helfen, einige Türen zu öffnen und viele Schritte schneller voranzukommen.

Wenn Sie erst einmal das Konzept für Ihr Magalogue entwickelt haben, können Sie davon monate- bis jahrelang profitieren. Es ist eines der besten Give-aways und Netzwerk-Tools.

Werbemittel sind äußerst wichtig, dennoch sollte man hierbei die verwendete Sprache nicht außer Acht lassen. Daher werde ich im nächsten Artikel auf die Art der Sprache eingehen, die überzeugt. Bleiben Sie mir gewogen… 

Ihr
Siegfried Haider

Speaker – Trainer – Coach – Berater – Autor
Experte für Helium-Marketing, erfolgreiche Positionierung und einfach mehr Umsatz
Damit Sie immer weniger verkaufen müssen und immer öfter gekauft werden!

Share This