Ausverkauft!-Tipp 75: Investitions- und Teamplanung!

18. September 2020

 

TIPP AUS DEM BUCH „AUSVERKAUFT!“:

Mit Widmung zu bestellen unter www.ausverkauft-dasbuch.de

Zur Leseprobe geht es hier!

Ohne Saat keine Ernte! Daher braucht jeder Bierdeckel-Businessplan nach der ZIELPULS-Formel meiner Ausverkauft!-Methode eine professionelle Investitionsplanung. Diese erfolgt in zwei Schritten:

Den ersten können Sie nach dem Schritt eins der ZIELPULS-Formel, der Ziel- und Strategieplanung, angehen. Erstellen Sie eine grobe Struktur eines Investitionsplans (Tabellenkalkulation oder Planungstool), der vor allem die Umsatzbereiche Ihres Unternehmens enthält. Aber Sie kennen zu diesem Zeitpunkt noch nicht jede Maßnahme, um ebendiese Umsätze zu realisieren. Daher ist der Investitionsplan in einem zweiten Schritt, wenn Sie alle sieben ZIELPULS-Punkte abgearbeitet haben, zu komplettieren. Auf diese Weise erhalten Sie einen einfachen Businessplan mit Investitions- und Ressourcendefinitionen. Melden Sie sich gern, wenn Sie dazu eine Basis-Vorlage zum Erstellen zugesandt haben möchten (im Buch enthalten).

An dieser Stelle noch eine generelle Anmerkung zum Thema Investieren: Das Perpetuum mobile wurde bislang nicht erfunden. Verabschieden Sie sich von der Idee, viel Umsatz und Gewinn ohne oder mit nur kleinen Investments zu machen. Wie bereits erwähnt, erfordert schon die Eröffnung eines simplen Copyshops Investitionen. Sie brauchen mindestens eine Maschine und einen Raum. Sie müssen investieren, bevor auch nur ein Euro Umsatz fließt. Mitunter richten sich Exmanager ein »Homeoffice« ein, um fortan als Trainer Geld zu verdienen. Sie hoffen, dass die Investition in sich selbst und ihr umfassendes Wissen reicht. Oft weit gefehlt. Nur eine grundsolide Ziel- und Strategieplanung zu konkreten Projekten und Maßnahmen ermöglicht die Erstellung eines Businessplans, der auf Umsetzungserfolg beruht. Er umfasst notwendige Investitionen, die über Budgets und Kennzahlen (insbesondere Soll-Ist-Vergleiche) gesteuert werden. Sogar für Einzelkämpfer ist dies in der einfachsten Form Grundvoraussetzung. Je größer die Organisation, desto umfangreicher ist auch der Investitionsplan, der dann allerdings auf bestimmte Organisationseinheiten (Abteilungen, Projekte …) heruntergebrochen wird. Auf diesen überschaubaren Ebenen ist eine einfache Bierdeckel-Planung gut durchzuführen.

Eine Empfehlung dazu: Nutzen Sie das Benchmarking. Lassen sich die Planungen der Branchenbesten recherchieren? Vielleicht mithilfe von Brancheninsidern (Mentoren)? Sofern Sie Zugang zu den Plänen haben, sollten Sie sie in aller Ruhe analysieren und daraus Ihre Konsequenzen ziehen. Benchmarking heißt bekanntermaßen, das Positive adaptiert zu übernehmen und den Rest, von dem es auch bei den Besten genug zu entdecken gibt, zu ignorieren.

Ein weiter Investitionsbereich, oft der größte, ist das Investment in „People“: Mitarbeiter oder Dienstleister. Einem engagierten Team also. Dazu hier nur ein paar generelle Anmerkungen:

Niemand gewinnt allein. Zu den erfolgreichsten Unternehmern gehören die, die sich selbst und ihre Stärken und Schwächen richtig einschätzen können und denen es gelingt, andere durch ihre Ideen zu faszinieren. Das talentorientierte und auf den Unternehmenszielen basierende Teambuilding innerhalb und außerhalb des eigenen Büros ist daher eine der wesentlichen Säulen für Kundenbegeisterung (CRM) und Unternehmensentwicklung. Aktive Unternehmer, die auch Marketingverantwortung übernehmen, sind viel außerhalb des eigenen Büros tätig. Eine verwaltende Assistenz, die alle wichtigen Unterlagen schön in Vorlagemappen einsortiert, reicht dann nicht aus. Was Sie in diesem Fall brauchen, ist eine Vertrauensperson mit echten Entscheidungskompetenzen und -befugnissen, die Ihre Vertretung übernehmen kann. Und bitte denken Sie bei der Auswahl Ihrer Teammitglieder daran, dass für das Marketing menschliche Qualitäten meist wichtiger sind als fachliche Fähigkeiten oder Erfahrung.

Im nächsten Ausverkauft!-Tipp geht es um Positionierungs-Grundsätze und -Planungen: Dem Herzstück des Bierdeckel-Businessplans nach der ZIELPULS-Formel. Stay tuned!

Ihr

Siegfried Haider
DER Marken-Positionierer

Speaker – Trainer – Coach – Berater – Autor
Experte für Helium-Marketing, erfolgreiche Positionierung und einfach mehr Umsatz
Damit Sie immer weniger verkaufen müssen und immer öfter gekauft werden!

 

Share This