Müssen oder können wir im Marketing an alles und jeden denken?

03. Juli 2012

Um die Reichweite zu erhöhen und eine jüngere Zielgruppe zu erreichen, wurde am 18.12.11 ein Werbefilm der Direktbank ING Diba mit Dirk Nowitzki als Metzgerei-Kunde (eine Wurst essend) nicht nur im TV geschaltet, sondern zusätzlich ins Internet gestellt.

Rasend schnell entstand auf der Facebook-Seite eine streitsüchtige Gemeinde bestehend aus Fleischbefürwortern und Vegetariern, die sich eine Schlammschlacht lieferten. Es drohte ein „Shitstorm“. Der Unternehmenssprecher Ott entschied sich spontan dafür, der Diskussion freien Lauf zu lassen und moderierend einzugreifen. So glätteten sich die Wogen, bevor die Situation eskalierte und es kamen lobende Einträge aufgrund der Vorgehensweise von Ott hinzu.

(Aus Handelsblatt, 01/2012)

Eine Werbung für eine Direktbank, die einen Schauplatz für oder gegen Fleisch eröffnete. Mit Sicherheit von ING Diba weder geplant noch vorhergesehen. Ergo: Es kommt bei jeder Marketing-Kampagne darauf an,

  1. die Reaktionen des Marktes genau zu beobachten und zu messen
  2. auf unerwünschte Reaktionen situationsbedingt kompetent zu reagieren und gewünschte Reaktionen zu verstärken
  3. Kampagnen, die ungünstige Reaktionen hervorrufen, sofort zu stoppen, anzupassen und neu anzufahren.

Viel Spaß bei Ihren Kampagnen – offline wie online immer wieder spannend. Genau das macht Marketing aus, genau das macht Spaß.

Ihr

Siegfried Haider

Speaker – Trainer – Coach – Berater – Autor
Experte für Helium-Marketing, erfolgreiche Positionierung und einfach mehr Umsatz
Damit Sie immer weniger verkaufen müssen und immer öfter gekauft werden!

Share This