So einfach bekommen Speaker die Visitenkarten (fast) aller Teilnehmer!

22. Februar 2011

Die einen teilen Postkarten aus, die einladen, sich in den wöchentlichen Newsletter einzutragen. Andere bieten die tolle Powerpoint zum Download an, wozu der Teilnehmer sich natürlich eintragen muß. Wieder andere verkaufen CD-Sets zum Sonderpreis, wenn der Teilnehmer seine Visitenkarte abgibt. Und so gibt es vermutlich mehr Varianten als Speaker, um an die Kontaktdaten der Teilnehmer zu kommen.

Als ich letztens in einem Vortrag eines bekannten holländischen Speakers saß, sah ich eine Variante, die mich beeindruckt hat, denn sie war einfach und genial zugleich. Eigentlich nichts Neues, aber sehr gut zusammen gestellt:

  1. Sie reden über IHR Thema begeisternd
  2. Ihre Begeisterung begeistert Ihre Teilnehmer
  3. Sie reden im hinteren Drittel über Umsetzungsbereitschaft, -fähigkeit, den ersten Schritt gehen, über Mut und Risiko eingehen usw.
  4. Nach einigen thematischen Highlights und dem Streifen dieses „Mut-Themas“ aus 3. ziehen Sie thematisch passend eingeleitet ein Kuvert heraus, in dem ein Gutschein für ein mehrstündiges (Telefon-)Coaching im Wert von X-hundert/-tausend Euro enthalten ist. Sie bieten das einem/r im Publikum an. Erfahrungsgemäß glaubt Ihnen erst keiner, daß Sie jetzt tausende von Euro verschenken. Einige zögern, andere stehen auf und setzen sich unsicher wieder hin. Sie bieten das solange allgemein an, bis jemand den Mut hat, aufzustehen und das Kuvert zu holen. Sie beglückwünschen den Beschenkten. Alle anderen denken grad über sich nach, ärgern sich vielleicht auch.
  5. Nach ein paar guten Überleitungssätzen zu Mut und Risiko und dem mutigen Beschenkten bieten Sie all den anderen, die sitzen geblieben sind, ein kostenloses ein-/mehrstündiges Teleseminar, Online-Seminar etc. an, das wieder X-hundert Euro Wert hat und bei dem viele teilnehmen können, ohne daß Sie das Büro verlassen müssen. Es geht ein Behälter rum, in dem jeder anonym seine Visitenkarte einwerfen kann. Geben Sie den Leuten sofort die Möglichkeit und Zeit, die Visitenkarte zu zücken und einzuwerfen (später machen es viele wieder nicht). Dieses Online-Seminar führen Sie 2-3 mal im Quartal durch und versammeln alle Ihre Vortragsteilnehmer auf diese Termine.
  6. In diesem Online-Seminar bieten Sie wieder Begeisterung und guten Nutzen. Und schon sitzen einige davon bei Ihnen im Coaching, im offenen Seminar oder was auch immer in Ihrem Produkt-System der nächste logische Produkt-Schritt ist.

Das ist einfach, aber natürlich mit Mühe verbunden. Und das bieten Sie so natürlich auch nur bei Zielgruppen an, die aus guten Entscheidern und idealen potenziellen Kunden bestehen. Die Gewinnung eines Neukunden über andere Wege kostet viel viel mehr. Und so füllt sich Ihre Datenbank mit guten Fan-Kontakten und wenn Sie jetzt noch ein gutes Kunden-Beziehungs-Management-System aufbauen, dann wird Ihre Firma eine Nutzen- und damit Geld-Maschine.

Übrigens: Das sollten/müssen Sie mit Ihrem Auftraggeber oder Veranstalter vorher abstimmen. Aber es wird nur wenige geben, die Nein dazu sagen, wenn Sie X-tausend-Euro-Geschenke verteilen.

Viel Erfolg!

Wenn Sie an den Gesetzen, wann Firmen regelmäßig und konstant Geld als Ausdruck des Dankes vieler zufriedener, begeisterter Kunden produzieren, dann bleiben Sie am Ohr dieses Blogs. Oder kontaktieren uns bezüglich eines Experten-/Marketing-Coachings.

Ihr

Siegfried Haider

Speaker – Trainer – Coach – Berater – Autor
Experte für Helium-Marketing, erfolgreiche Positionierung und einfach mehr Umsatz
Damit Sie immer weniger verkaufen müssen und immer öfter gekauft werden!

Share This