Was steckt alles in der Story von „Helium-Marketing“?

16. Oktober 2015

Helium-Marketing: Einfach Aufsteigen – Oben bleiben – Gekauft werden! Dieser Dreisatz ist im Bild des Helium-Ballons enthalten. Was bedeutet diese Story von Siegfried Haider zu seiner Kernkompetenz Marketing und Positionierung, wo liegen die Analogien?

Sie haben sicher schon mal mit Ihrem Mund einen Ballon aufgeblasen – und dabei viel heiße Luft produziert. Das geht am Anfang meistens furchtbar schwer, manche schaffen diese enorme Anfangsinvestition gar nicht und geben auf – je nachdem, welche Ballonbeschaffenheit und -größe sie sich als Ziel gesetzt haben. Die, die sich durch die intensive Anfangsanstrengung durchgeblasen haben, spüren zunächst so ein Gefühl von Leichtigkeit. Aber dann, wenn sie das Produzieren von heißer Luft aufhören und loslassen, passieren zwei Dinge:

  1. Entweder die heiße Luft entweicht, der Ballon stürzt luftleer ab und liegt verschrumpelt am Boden.
  2. Oder Sie sichern Ihre heiße Luft, aber der Ballon sinkt trotzdem zu Boden.

Ja – im Marketing wird zu oft zu viel heiße Luft produziert. Zielgruppen bemerken diese Maßnahmen nicht und wenn, verpufft die Wirkung zu schnell. Um dennoch Umsatz zu machen, stecken Firmen enorm viel Aufwand in den aktiven one-to-one-Verkauf, da Kunden von sich aus nicht kommen und kaufen.

Das Edelgas Helium ist hingegen ein Wundermittel und steht daher für mein Marketing-Konzept. Es ist ideal für kleinere Ballone (KMUs), aber trägt auch ganze Luftschiffe (Großkonzerne). Helium ist sicher, es ist ungiftig, brennt nicht und kann nicht explodieren. Jeder kann es anwenden. Helium hält enormen Druck und tiefste Temperaturen aus – ist also gerade auch für stürmische Zeiten das richtige Mittel. Es wird in praktischen Gasflaschen geliefert und ist preiswert – also den Preis in Bezug auf den enormen Output mehr als wert. Im Kontrast zur heißen Luft im Marketing bedeutet es für den Ballon:

  • Einfach: Sie müssen sich nicht anstrengen, es in den Ballon zu pumpen.
  • Aufsteigen: Es ist leichter als Luft und steigt automatisch nach oben.
  • Oben bleiben: Der Ballon bleibt sichtbar. Gelegentlich müssen Sie ein wenig nachfüllen.
  • Gekauft werden: Ein schöner Ballon, der sichtbar ist, zieht Aufmerksamkeit auf sich.

Auf attraktive, schwebende Ballone als Synonym für Marken und Angebote schaut man, sie ziehen an. Firmen, Produkte und Leistungen, die sich so in ihren Zielgruppen positionieren, werden häufig automatisch gekauft und müssen immer weniger aktiv verkaufen.

Und ja – bei manchen kommt beim Begriff Helium die lustige hohe Stimme in den Sinn, da Helium nach dem Einatmen die Schallgeschwindigkeit der erzeugten Sprache erhöht. Richtig – Helium-Marketing macht eben auch Spaß.

All diese Helium-Bilder beschreiben das Marketing-Konzept von Siegfried Haider, vollständig zusammengestellt in seinem Buch „Ausverkauft!“. Dieses one-to-many-Marketingsystem ist einfach. Es macht Firmen, Marken, Produkte und Leistungen sichtbar, es zieht Zielgruppe an und durch die Attraktivität und den hohen Nutzen kaufen Kunden automatisch gern und schnell. Sie empfehlen sogar von sich aus weiter.

Wenn Sie diesen Effekt auch bei Ihnen im Unternehmen spüren und sich den langfristigen mehr-Umsatz-Nutzen sichern möchten, dann sprechen wir doch einfach mal unverbindlich über Ihre Situation und unsere Lösungsangebote. Bitte Kontakt zu Siegfried Haider Sie uns gern.

Ihr

Siegfried Haider

Speaker – Trainer – Coach – Berater – Autor
Experte für Helium-Marketing, erfolgreiche Positionierung und einfach mehr Umsatz
Damit Sie immer weniger verkaufen müssen und immer öfter gekauft werden!

Share This