Ausverkauft!-Tipp 32: Erst Marke, dann Erfolg? Oder macht Erfolg Marke?

13. März 2015

TIPP AUS DEM BUCH „AUSVERKAUFT!“:

Mit Widmung zu bestellen unter www.ausverkauft-dasbuch.de

Zur Leseprobe geht es hier!

Sie alle kennen Marken, die seit Jahren die Ranking-Listen anführen: Coca-Cola, IBM, Microsoft, GE, McDonald’s, Apple, Google, Disney usw. Diese Markenbekanntheit hat dazu geführt, dass die Produkte hinter den Marken ebenfalls seit Jahren Bestseller sind. Oder haben die Produkte dazu geführt, dass die entsprechende Marke eine so hohe Akzeptanz erfährt?

Hier treffen wir wieder auf die Ente und das Ei aus einem der früheren Artikel. Die Marke ist in diesem Beispiel die Ente, die immer wieder goldene Eier legt. Wird die Ente nicht gepflegt, gibt es seltener oder kleinere goldene Eier. Das wissen die Unternehmen mit den großen Marken und definieren ihre Marken in detaillierter Kleinarbeit auf Hunderten von Seiten. Dieses Markenkonzept dient dann quasi als „Bibel“ für jeden, der mit der Marke arbeitet. Viel Theorie, die hier einfließt.

Die Geheimnisse großer Marken und wie diese entstanden sind, sind manigfaltig. Aber eins haben eben alle gemeinsam: Große Marken überlassen nichts dem Zufall. Alles, was in der Entwicklung, Produktion, im Marketing oder Verkauf bzw. in der Kommunikation des Unternehmens passiert, wird vorher gründlich durchdacht und mit der detaillierten Markendefinition abgestimmt. Konsequenz und Disziplin in der Umsetzung des Markenkonzepts ist das A und O des Erfolgs.

Als ich das erste Mal mit dem Disney-Konzern ins Geschäft kam, hatte der Vertrag über dreißig Seiten, davon ungefähr die Hälfte dazu, was ich mit der Marke Disney tun und nicht tun durfte, inklusive harte Regelungen für den Fall, dass ich dagegen verstoßen würde. Verliert Disney dadurch Interessenten, die diese strengen Regeln nicht unterschreiben? Ja. Doch das kann Disney sich leisten, denn der Verlust von Kunden, die bei den Markenregeln nicht mitspielen, birgt weniger Risiken als die eventuelle Beschädigung der wertvollen Marke.

Empfehle ich Ihnen als Mittelständler oder Kleinunternehmer ein solches umfangreiches und striktes Vorgehen? Nein – das wäre Quatsch. Das wäre zuviel an Theorie, zu wenig Praxis. Aber den Grundgedanken bzw. die Light-Version davon sollten Sie übernehmen.

Marken sind nie über Nacht entstanden, sondern durch professionelle, konsequente Markenarbeit gewachsen. Wenn Sie eine große Marke werden möchten, benötigen Sie Ihre kompakte „Bibel“, Ihr praxisorientiertes Markenkonzept. Wir helfen Ihnen gern dabei, es zu erstellen.

Lesen Sie in meinen nächsten Tipps über (weitere) Markenstrategien und -geheimnisse.

Ihr

Siegfried Haider

Speaker – Trainer – Coach – Berater – Autor
Experte für Helium-Marketing, erfolgreiche Positionierung und einfach mehr Umsatz
Damit Sie immer weniger verkaufen müssen und immer öfter gekauft werden!

Share This